Dein Netzwerk für Kreative in Kiel

_Die IHK will es wissen: Bei welchen Themen braucht ihr Unterstützung?

Am letzten Montag waren wir zu Gast bei der IHK zu Kiel. 55 Kreative versammelten sich in der Merkurgalerie zum Grillbuffet.

Unser Kreativstammtischler Uwe, der für die IHK arbeite,t hat uns nun einen Fragebogen gesendet. Er möchte wissen, in welchen Bereichen wir Kreative Unterstützung benötigen können und welche Business-Themen uns interessieren. Bitte nehmt euch eine Minute.

Die Umfrage ist über Google organisiert. Ihr findet sie hier.

Bernard Teske 03.10.2014

_Heller Arbeitsraum in Ateliergemeinschaft zu vermieten

Im Künstlerhaus im Königsweg 15, Kiel gibt es in der 1. Etage einen etwa 16 qm großen, hellen abgeschlossenen freien Arbeitsraum. Der Raum kann sofort bezogen werden. Auf der selben Etage befinden sich die Arbeitsplätze einer Malerin, einer Autorin, einer Grafikerin sowie dem Redaktionsplatz des Comicmagazins Pure Fruit. Die dort befindliche Comicbibliothek darf jederzeit genutzt werden und fungiert gleichzeitig als Besprechungsraum.

Eine Spüle ist auf der Etage vorhanden. Kochmöglichkeiten, eine Toilette und eine Tischtennisplatte befinden sich im Erdgeschoss. Alle Etagen sind großzügig, offen und hell mit schönem alternativen Industriecharme. Die Mieter des Hauses sind eine bunte, spannende und nette Mischung aus Künstlern, Zeichnern, Krimiautoren und Illustratoren.

Weitere Infos, Preis etc auf ebay-Kleinanzeigen.

Bernard Teske 26.09.2014

_O’zapft is – zünftige Blutspende bei New Communication

Kiel, 24. September 2014 – „O’zapft is“ heißt es am 26.9.2014 in der Werbe- und Marketingagentur  New Communication. Dort fließt zwischen 11 und 14 Uhr Blut statt Bier: Mitmachen können alle  Mitarbeiter und Nachbarn des Jägersberg 23 in Kiel. Ein Team des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost  führt die Spendenaktion durch.

750 Blutspender benötigt die Region Hamburg/Schleswig-Holstein täglich, um ihren Bedarf zu decken. Oft ist dies eine große Herausforderung, wie Kathrin Roes, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des Blutspendedienstes Nord-Ost, feststellt: „Immer wieder kommt es zu Engpässen bei der Versorgung. Vor allem bei den gering haltbaren Blutprodukten. Werbung für die Blutspende, insbesondere durch solche kreativen Aktionen, können wir daher sehr gut gebrauchen.“ Das passt gut, denn Werbung ist die Mission von New Communication. Die Agentur richtet die Blutspende bereits zum zweiten Mal aus „Im letzten Jahr war die Aktion in unserem Haus ein großer Erfolg. In diesem Jahr laden wir auch die  ganze Nachbarschaft zum Blutspenden ein“, erklärt Geschäftsführer Sören Mohr.

Ist der kleine Gesundheits-Check durch einen Arzt des DRK-Blutspendedienstes absolviert, geht es direkt zum „Anstich“. Eine Live-Schaltung zum Oktoberfest nach München via Web-TV sorgt für eine entspannte Atmosphäre. Im Anschluss wartet eine Wies’n-taugliche Brotzeit des DRK auf die Spender.

Der Präsident der Muthesius Kunsthochschule, Dr. Arne Zerbst, kam aus München nach Kiel. Er freut

sich über die Aktion: „Diese Variante des Oktoberfests gefällt mir sehr gut. Ja, sogar viel besser als das Original! Gern steuern wir Muthesianer weitere Maß voll Kreativ-Blut bei.“

Wer ebenfalls bei „O’zapft is“ dabei sein will, kann sich per E-Mail an
hello@new-communication.de

anmelden und einen Wunschtermin zwischen 11 und 14 Uhr angeben. Für die Spende sollte man ca.

40 Minuten einplanen. Alle Fragen rund um die Blutspende beantwortet die Website www.blutspendenordost.de oder die kostenlose Blutspende-Hotline 0800 11 949 11.

Bernard Teske 25.09.2014

_Frische Ideen gesucht! Auftakt Kultur- und Kreativwirtschaft in Kiel

Den 30. September sollten sich alle Kultur- und Kreativschaffenden in ihrem Kalender markieren. An diesem Nachmittag (13.00 bis 18.30 Uhr) findet die Auftaktveranstaltung eines Beteiligungsprozesses der Landeshauptstadt Kiel statt. Dieser soll bis September 2015 Handlungskonzepte zur Förderung der Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft darlegen.

Der Prozess und die Auftaktveranstaltung bieten eine echte Chance gehört zu werden, die eigenen Ideen einzubringen und diese mit Vertretern der Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung gemeinsam zu erörtern. Verschiedene Themengebiete wie Räume, Unternehmertum, Identität, Innovation und Netzwerke sollen dabei diskutiert werden.

Bernard Teske 15.09.2014

_Ein Plan muss her!

11. Businessplan-Wettbewerb für Existenzgründer/-innen - Der GründerCup Kiel Region

Die KiWi und die IHK Kiel freuen sich zusammen mit ihren Veranstaltern und Sponsoren auf kreative Existenzgründer/-innen und junge Unternehmen. Ab dem 01. März können beim GründerCup Kiel Region wieder die Bewerbungen eingereicht werden. Gesucht werden interessante Businesspläne und tragfähige Geschäftskonzepte. 

Die Auszeichnungen im Gesamtwert von 23.000 Euro werden in den Kategorien Start Up und Innovation vergeben. Egal ob Handwerk, Handel oder Industrie – der Businessplan-Wettbewerb richtet sich an Gründer/-innen aus allen Branchen. Entscheidend ist neben einer guten Idee die nachhaltige Wirtschaftlichkeit des Geschäftsmodells. Eine fachkundige Jury aus dem Kreis der Veranstalter prüft und beurteilt die Businesspläne. Nach einem zweistufigen Auswahlverfahren werden die Preisträger im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung ausgezeichnet. Zudem erhalten alle Teilnehmer ein schriftliches Feedback zu ihrem Businessplan. Dieses unterstützt bei der Entfaltung der Geschäftsidee und hilft, die Geschäftspläne weiter zu optimieren.

4.000 Euro plus Beratungsleistung im Wert von 1.000 Euro erhält der Gewinner der Kategorie Innovation von Take Maracke & Partner. Die Preisträger der Kategorie Start Up werden mit Preisen im Wert von 3.500 Euro, 2.000 Euro und 1.000 Euro ausgezeichnet. Die Preisgelder im Gesamtwert von 10.500 Euro stellen die Förde Sparkasse Kiel, Take Maracke & Partner und die Veranstalter des GründerCup Kiel Region bereit. Zudem sponsert der Radiovermarkter MACH 3 den Start Up Gewinnern Radiowerbung im Wert von jeweils 3.000 Euro. Diese beinhaltet die Produktion und einwöchige Ausstrahlung eines 30 Sekunden Spots bei R.SH, delta radio oder Radio NORA. Eine Beratungsleistung der RQP GmbH im Wert von 2.500 EUR wird als Sonderpreis an ein Unternehmen vergeben, das besondere unternehmerische Herausforderungen zu bewältigen hat.

Zum Wettbewerbsgebiet gehören die Landeshauptstadt Kiel sowie die Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde. Teilnahmevoraussetzung ist die Gründung ab 2009 (Innovation) bzw. 2011 (Start Up). Die Koordinatoren des Existenzgründungswettbewerbs, die KiWi GmbH und die IHK zu Kiel rufen alle Existenzgründer-/innen und junge Unternehmen auf, ihren Businessplan bis zum 30. September 2014 einzureichen.

Der GründerCup Kiel Region wird jährlich verliehen. Unterstützt werden die Koordinatoren von den Veranstaltern - der Investitionsbank Schleswig-Holstein, dem Kieler Innovations- und Technologiezentrum, der Kiel Region GmbH, der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde und der Wirtschafts-Förderungs-Agentur Kreis Plön.

Interessierte Existenzgründer/-innen und junge Unternehmer/-innen melden sich unter www.gruendercup.de an und reichen ihren Businessplan unter dem Stichwort „GründerCup Kiel Region 2014“ bei Stephan Lubomierski, KiWi GmbH ein. Die detaillierten Teilnahmevoraussetzungen, Bewerbungsunterlagen sowie ein Muster eines Businessplanes sind unter www.gruendercup.de zu finden.

Besuchen Sie uns auch auf: www.facebook.com/gruendercup

Ansprechpartner GründerCup Kiel Region

Stephan Lubomierski
KiWi GmbH

Telefon: 0431 2484191
E-Mail: slubomierski@kiwi-kiel.de

Michael Schmidt
IHK zu Kiel

Telefon: 0431 5194230
E-Mail: schmidt@kiel.ihk.de

www.facebook.com/gruendercup
www.gruendercup.de

Bernard Teske 12.09.2014
 

Suche

Newsletter

Wenn du unseren Newsletter erhalten möchtest, schreibe uns bitte eine E-Mail.